Hallo Leute,

heute mal von mir und meiner Ida ein Feedback. Ich war ja im November mit Ida im Basisseminar und seither hat sich viel getan. Vor dem Seminar war ich schon am verzweifeln und eigentlich hatte ich schon aufgegeben. “Die zwei Tage Hundeschule werdens nimma rausreißen” hab ich mir gedacht. Aber so kann man sich täuschen. Sonntagabend nach dem Seminar, hatte ich plötzlich an komplett anderen Hund, einmal richtig den Kopf durchgewaschen quasi. Seitdem hab ich jeden Tag a Freude mit ihr und sie auch mit mir, sie is so gut wie immer abrufbar, weicht ma auch so nicht mehr von da Seite und insgesamt ist sie viel entspannter. Man kann sagen dass sie einfach “Alltagstauglich” geworden ist, was mir von Anfang an eigentlich das aller wichtigste war, da ich keine Zeit mehr vertrödeln muss, sie wieder zu suchen oder mir Gedanken machen muss ob ich sie bei der Arbeit gerade gebrauchen kann. Räumliche Begrenzung spielt hierbei für mich die größte Rolle, wenn ich sie gerade nicht mitnehmen kann, weil es zu dreckig oder gefährlich ist für sie, ist es seither kein Problem mehr ihr zu vermitteln dass sie auf ihrem Platz zu bleiben und zu warten hat. Alle anderen Dinge, (Leinenführigkeit, Freifolge) klappen aber mittlerweile fast genau so gut.